Change Leadership & Management Magazin

Adam und Eva im 21. Jahrhundert: Ein Arbeitsumfeld wie im Paradies

Vielfalt in der Belegschaft in Bezug auf Geschlecht, Alter und Nationalität erhöht die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen an sich verändernde Bedingungen. Gleichzeitig erfordert es einen Wandel der Führungskultur und Entwicklung einer ausgeprägten Kommunikations- und Dialogkompetenz.

Unternehmen sind gefordert sich an anzupassen und der Vielfalt unter den Mitarbeitern,
neuartigen Lebenskonzepten und ungewöhnlichen Karrierewegen Rechnung zu tragen.

Selbst wenn es gelingt, die Qualifiziertesten zu rekrutieren, bleibt die Herausforderung, sie auch langfristig für das Unternehmen zu begeistern. Entscheidender Faktor hierfür ist ein sinnstiftendes und flexibles Arbeitsumfeld. Um gut qualifizierte Frauen langfristig zu binden, tut Umdenken not. Das ist auch auch die Überzeugung unserer Familienministerin Manuela Schwesig. Statt Betreuungsgeld wären flexible Familien-Arbeitszeiten der viel bessere Weg, um Beruf und familiäre Pflichten unter einen Hut zu bringen. Bei Siemens-Frauen in Führungspositionen fand Schwesig Zustimmung. Frauen, die Beruf und Familie unter einen Hut bringen, dürften deshalb kein schlechtes Gewissen haben.

MZ 22.08.2014; Für manche ist Schwesig ein rotes Tuch