Change Methodik

Die Qual der Wahl

Dem portugiesischen Neurowissenschaftler António Damásio haben wir das Wissen zu verdanken, dass Gefühle und Körperempfindungen ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Vernunft sind. Unsere Erfahrungen werden im „emotionalen Erfahrungsgedächtnis“ gespeichert, das Damásio als „somatische Marker“ bezeichnet. Die somatischen Marker geben uns bei anstehenden Entscheidungen Rückmeldung in Form von Körpersignalen und sorgen dafür, dass zunächst alle emotional nicht tragbaren Handlungsmöglichkeiten ausgeschlossen werden. Sie befreien uns von der Qual der Wahl.

Dies ist nicht entscheidend, wenn wir wie gewohnt zu einer bestimmten Sorte Marmelade im Supermarktregal greifen, weil sie uns immer wieder mit schönen Kindheitserinnerungen in Kontakt bringt. Oder wenn wir täglich den selben Weg zur Arbeit oder wiederholt die Berge statt das Meer als Urlaubsziel wählen. Es ist jedoch von Belang, wenn wir gefordert sind, neue Facetten des Lebens zu erforschen, Fortschritt zu generieren und uns auf veränderte Bedingungen einzustellen.

Der Weg zu bewussten Lebensentscheidungen wird frei, sobald wir verstehen, dass unser Erfahrungsgedächtnis uns nicht nur unterstützt, sondern in hohem Maße auch manipuliert.

Interessanter Artikel zur Qual der Wahl von Maja Storch

https://majastorch.de/download/GG_somatische_marker.pdf