Marion Bermeiser 9507Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit belegen, dass sich 70% aller Mitarbeiter von ihrer Führungskraft nicht fair behandelt fühlen oder von ihr nicht ausreichen gefördert werden. Das sind die häufigsten Kündigungsgründe. Somit nimmt das Thema Führungskompetenz in Zeiten des sich verschärfenden Fachkräftemangels einen exponieren Stellenwert ein.

Was tun erfolgreiche Führungskräfte, um eine motivierende Arbeitsatmosphäre und ein leistungsförderndes Arbeitsklima zu schaffen? Warum gelingt es den einen, trotz der Unterschiedlichkeit der ihnen unterstellten Menschen, zu fordern und zu fördern und den anderen nicht?

Der Schlüssel zum Führungserfolg sind menschliche Bedürfnisse. Sie spielen sowohl eine Rolle hinsichtlich der charismatischen Ausstrahlung von Führungskräften, als auch für die Motivation von Arbeitnehmern. Nur Chefs, die sich erfolgreich selbst organisieren, gelingt es auch die Mitarbeiter gewinnbringend für alle Seiten zu steuern.

Bedürfnisorientierte Führung basiert auf mehreren Komponenten. Die drei wesentlichen sind Empathie, ein wohlwollendes Menschenbild sowie die Fähigkeit zum Erkennen von Bedürfnisstrukturen.