Innovation Magazin NewWork

Gelingende Selbsterneuerung

Selbstmanagement

#1 Ausflug nach NewWork

Hans Joachim Gergs hat acht Prinzipen definiert, die den Prozess der Selbsterneuerung bei Menschen und in Organisationen unterstützen. Er sieht den damit verbundenen Lernprozess als etwas an, das weit darüber hinausgeht, Veränderungen der Umwelt lediglich zu adaptieren. Es geht vielmehr darum, etwas Schöpferisches daraus entstehen zu lassen – so wie es Kinder tun, die sich tagtäglich ins Leben stürzen, daraus lernen und darüber ihre persönlichen Fähigkeiten permanent erweitern. Ich finde Gergs Buch sehr interessant, zumal es den individuellen Denkprozess nicht nur mit Theorien, sondern auch mit Praxisbeispielen unterstützt. Im Rahmen meiner Blog-Ausflüge nach „NewWork“ stelle ich nachfolgend die ersten drei Prinzipien aus „Die Kunst der kontinuierlichen Selbsterneuerung“ vor und verbinde sie mit je einem CoachingImpuls zur Selbstreflexion:

Die eigene Selbstreflexion stärken! Das bedeutet, die intensive Auseinandersetzung mit sich selbst, den eigenen Denk-und Handlungsmustern.
CoachingImpuls: Weiß ich, was andere Menschen über mich denken und bin ich an ihrer Meinung über mich aufrichtig interessiert?

Kommunikation und Vernetzung intensivieren! Führen Sie intensive Dialoge statt mit anderen nur zu reden.
CoachingImpuls: Höre ich meinen Gesprächspartnern wirklich zu oder denke ich beim Zuhören schon darüber nach, was ich meinem Gegenüber antworten werde?

Vielfalt zulassen! Gehen Sie gezielt auf die Suche nach neuen Ideen, abweichenden Meinungen und ungewöhnlichen Sichtweisen. Nur eine große Vielfalt an Erfahrungen, Werten, Sichtweisen und Fähigkeiten ermöglicht es Ihnen, großartige Ideen zu entwickeln.
CoachingImpuls: Wie offen bin ich für die Mitteilungen von „Andersdenkern“?