Arbeitsqualität Konfliktmanagement Leadership & Management Magazin Methodik Stressmanagement

Schluss mit lustig…. wenn sich Teamkonflikte zusammenbrauen

Sie kennen das? Oberflächlich herrscht in Ihrem Team „Friede, Freude, Eierkuchen“ und doch werden Sie das Gefühl nicht los, dass zwischen Ihren Mitarbeitern irgendetwas nicht stimmt. Schräge Kommentare im Teammeeting, versiegende Gespräche, wenn einer den Raum betritt, zynische Bemerkungen, vielsagende Blicke oder Ausreden, um mit den/dem anderen möglichst wenig zusammenarbeiten zu müssen. Egal wie es sich äußert – Verhaltensweisen wie diese weisen auf einen schwelenden Konflikt hin, der über kurz oder lang die Effektivität und die Zusammenarbeit negativ beeinflusst. Da stellt sich die Frage, was Sie als Führungskraft tun können und sollen. Die Aufgabe der Führungskraft ist es, einen Konflikt zu erkennen, anzusprechen und eine gemeinsame Problemlösung (inkl. Vereinbarungen) anzustreben.

Das Wichtigste: Sie MÜSSEN etwas tun. Und zwar so schnell wie möglich. Hoffen Sie nicht darauf, dass sich das Problem in Luft auflöst oder eine der Parteien den Job wechselt.

Das Zweitwichtigste: Tun Sie das RICHTIGE. Das bedeutet sich zunächst einen Überblick über die Situation zu verschaffen, beobachten Sie und sammeln Sie Fakten. Dann holen Sie die Konfliktparteien an einen Tisch.

Wertvolle Hinweise und Tipps für Führungskräfte, wenn es im Team knirscht:

  • Verständnis zeigen
  • die Konfliktparteien ernst nehmen
  • keine Partei ergreifen
  • Vertrauensbasis schaffen
  • Offenheit einfordern
  • Feedback geben, aber nicht bewerten
  • Moderieren und Zusammenfassen
  • für Klarheit sorgen
  • Lösungswege entwickeln